Anteil Mama

Puh. Das war schwieriger als gedacht. Vor allem es einzugrenzen auf meine jungen Jahre. Mit meiner Mutter bin ich ja bereits einen sehr weiten Weg gegangen und wir beide haben uns im Laufe der Jahre auch extrem weiterentwickelt, aber es gab auch den Anfang….

Und auf den sollte ich mich laut Buch auch konzentrieren. Als kleines Mädchen habe ich meine Mutter angebetet! Ich fand sie toll, wenn sie bei uns reinschneite mit ihrem Selbstbewusstsein. Ihr dynamisches Auftreten, das genaue Gegenteil von den Grosis. Sie ging arbeiten, hatte soziale Kontakte, war frei und dann irgendwann in einer Beziehung und Ehe. Sie hatte eine tolle Wohnung, viele Freunde. Ihr Leben wirkte perfekt auf mich. Nur ich passte nicht rein…. Ich weiß noch, wie ich zu Hause saß und auf Mama wartete, die dann doch nicht kam…. Wie sie gleich wieder ging, wo sie doch gerade erst gekommen war…. Weiterlesen

Verbesserungswürdig

Die Spiegelfunktion unserer Mitmenschen hilft uns auf unserem Weg zur Selbsterkenntnis. Wenn ich mir alles genau anschaue, was mich an meinen Mitmenschen aufregt, dann lerne ich sehr viel über mich selbst! Wenn mich an meiner Kollegin stört dass sie mir dauernd Arbeit umhängen will, dann ärgert mich eigentlich wirklich, dass ich nicht weiß wie ich sie am besten abblocke. Man kann seine Mitmenschen nicht ändern, man kann nur das eigene Verhalten ihnen gegenüber ändern… Weiterlesen