Durchschaut

Mein Kollege war letztens ganz fertig da ich ihn durchschaut habe. Dabei ist er nicht der Einzige und Erste der darüber ganz verwundert ist. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mir Gedanken über meine Mitmenschen mache. Zumindest diejenigen mit denen ich regelmäßig zu tun habe! Eine der Gründe ist meine Harmoniesucht und meine ständige Frage nach dem „warum?“. Wenn Menschen unerwartet reagieren, dann frage ich mich warum sie das tun. Ich beobachte, höre zu und analysiere auf Basis dessen was ich sehe und höre.

Das macht mir mein Leben im beruflichen Umfeld auf jeden Fall leichter. Wenn man mal herausgefunden hat, wer wie tickt, weiß man wem man aus dem Weg gehen sollte, wer dauernd jammert, wer einem guttut, wer einem runterzieht und wer einem ausnehmen will……. Weiterlesen

Unbürokratisch

Ich freue mich immer wieder, wenn ich das tue was ich denke und dafür das bekomme, was ich erwarte. Die Zeiten wo ich mich verunsichern lies, von den Zweiflern dieser Welt, sind endlich vorbei. Lange genug gedauert hatte es ja. Was ich alles hätte er erreichen können, wenn ich auf mich selbst gehört hätte in den ersten 35 Jahren meines Lebens! Aber egal. Ich habe es gelernt. Früh genug. Und jetzt genieße ich immer öfter die Früchte meines Bauchgefühls!! Weiterlesen

Freude in den Augen

Die ersten Weihnachtsgeschenke sind verteilt. Und ich hab auch schon das erste Weihnachtsgeschenk erhalten. Im Büro haben Thomas und Barbara eines von Margit und mir erhalten und Margit und ich, haben uns gegenseitig beschenkt. Und weil wir alle nicht warten wollten, haben wir die Geschenke auch gleich geöffnet.

Und mir ist mal wieder bewusst geworden, dass die Freude über ein erhaltenes Geschenk im Gesicht eines von mir beschenkten Menschen, das größte für mich ist. Es gibt echt nichts Schöneres als das Strahlen in den Augen eines Menschen, wenn man das richtige Geschenk gefunden hat. Weiterlesen

Rückfall

Eigentlich ging es mir schon richtig gut. Doch im Moment häng ich wieder mal durch. Ich bin fest davon überzeugt dass es für jeden Topf den passenden Deckel gibt. Doch bei mir, kann ich es einfach nicht glauben. Ich glaube ich habe keinen Deckel. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber ich habe die Hoffnung auf eine glückliche Beziehung wieder mal verloren. In den letzten Monaten ist einfach so vieles passiert.

Ich war am Boden, hab mich aufgerappelt, dann ging es mir wieder gut. Dann habe ich ein paar Rückschläge von unerwarteter Seite erhalten. Hab mich durchgekämpft, doch jetzt hab ich keine Kraft mehr. Ich will auch nicht mehr. Will nicht immer kämpfen müssen um jedes Quentchen Glück. Ich habe es verdient auch mal glücklich zu sein. Ohne wenn und aber.

Doch ich habe keine Hoffnung mehr. Ich glaube nicht mehr daran, dass es auf dieser Welt auch nur einen Mann gibt, der mich so lieben kann wie ich bin. Einige meiner Freunde sind Single, doch ich bin fest davon überzeugt, dass sie alle jemanden finden werden, mit dem sie rundum glücklich und zufrieden sein können. Der ihnen alles gibt, daß sie brauchen und verdienen. Doch bei mir krieg ich es einfach nicht hin.

Weiterlesen