Überlaufen

In letzter Zeit häufen sich die Meldungen von überlaufenen Städten. Wie Touristen die Top-Destinationen fluten. Die riesigen Kreuzfahrtsschiffe die tausende von Menschen in Städte spülen und nach kurzem wieder aufsammeln. Das alles natürlich auch in Verbindung mit Klimawandel. Wenn ich am See liege, kann ich den Flugzeugen zuschauen die aus Schwechat starten. Ich rate dann wo es hingeht. Spanien, Italien, Griechenland, Dubai,….Alle paar Minuten startet ein anderes Flugzeug. Ich liege auf meiner Liege und überlege wie es den Menschen darin geht. Ob sie aufgeregt sind und wie wohl ihr Urlaub sein wird. Wie sie am Flughafen eingecheckt haben und wie sie sich fühlen werden, wenn sie an ihrem Ziel ankommen.

Und dann wandern meine Gedanken auch zu der geplanten dritte Piste des Flughafens und ich überlege ob das alles notwendig ist. Wäre es nicht besser wenn es eine Kerosinsteuer gebe und fliegen teurer würde und nicht mehr jeder um billiges Geld durch die Welt jetten könnte und dabei zu der Umweltverschmutzung beitragen könnte? Oder wäre das ganz schlimm, weil dann man dann noch weniger die Menschen in anderen Regionen dieser Welt kennen lernen könnte und somit Vorurteile leichter bestehen könnten? Ist Reisen wichtig für das eigene Seelenheil oder wäre es nicht wichtiger vielleicht ein wenig mehr auf die Umwelt zu achten? Weiterlesen

Geldsegen

Zuerst bekam ich relativ viel von der Krankenkasse für meine Kronen zurück, jetzt bin ich endlich mit meinem ersten Kurs fertig und kann mir von der Gewerkschaft € 30,– zurückholen. Und dann kam noch ein wirklicher Geldsegen von unerwarteter Seite.

Normalerweise schaffe ich es nicht Überstunden ausbezahlt zu bekommen. Ich regle meine Mehrarbeit meistens über Zeitausgleich und Mehrdienstleistungsabbau. Also Zeit. Nicht Geld. Bei den bezahlten Überstunden sind einfach zu viele andere vor mir… Weiterlesen