Seelen – Stephenie Meyer

Das Buch steht schon sehr lange auf meiner Vielleicht-Lese-Liste. Ich traute mich bisher aber nicht „drüber“ da ich Angst vor einer Enttäuschung hatte. Stephenie Meyer ist ja bekannt für die Biss-Reihe (Twilight) und in Seelen geht es um eine ausserirdische Invasion der Erde….

Natürlich ist es nicht fair einen Autor nur auf ein bestimmtes Werk zu reduzieren und eigentlich bin auch immer offen für neue Ansätze, doch ich wurde diesbezüglich auch schon öfter enttäuscht. Zuletzt von Georg R.R. Martin. So sehr ich die „Das Lied von Eis und Feuer“ (Game of Thrones) auch liebe, seine neueren Werke gefallen mir gar nicht.

Ich wagte mich also nicht über Seelen, bis es mir beim Büchertausch in die Hände fiel. Gratis. Und so wagte ich das Experiment dann doch. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Inhalt: Weiterlesen

Lesewahn

Als ich noch ein Kind war, konnte ich mich in meinen Büchern vergraben. Ich liebte es zu lesen, in eine fremde Welt abzutauchen. Zu entfliehen. Doch es war nicht nur eine Flucht vor meinem eigenen erbärmlichen Leben, es machte mich auch glücklich. Ich liebte es zu lesen. Und so verschlang ich ein Buch nach dem anderen und wenn ich fertig war, begann ich wieder von vorn. Ich hatte sogar eine Art Kinderbibel, die ich hab ich sicher 30 Mal gelesen und ich war begeistert von der Welt die darin beschrieben wurde.

Meine Lieblingsbücher hab ich unzählige Male gelesen, doch irgendwann wurde ich erwachsen. Ich las zwar immer noch, doch nicht mehr mit so einer Intensität und Begeisterung wie früher. Ein 500-Seiten-Buch hielt jetzt mehrere Wochen, als Kind schaffte ich es an einem Wochenende. Als ich zu schreiben anfing, kam auch das lesen zurück. Ich las mehr wie früher, doch noch immer nicht so viel wie als Kind. Weiterlesen