Landung

Wenn dieser Blogeintrag online geht, bin ich wenn alles gut ging, bereits in Colombo/Sri Lanka gelandet. Und es ist damit auch schon der erste von 16 Tagen Urlaub vorbei. Wobei Urlaub hab ich 3 Wochen, doch für meine Reise nach Sri Lanka, haben wir 16 Tage geplant.

Wir sind eine Freundin und ich. 2 Mädels allein in Asien. Für mich sind das viele Neuerungen.

  1. Mein erster 3-wöchiger Urlaub
  2. Meine erste Asien Reise
  3. Meine erste Urlaubsreise die länger als eine Woche dauert
  4. Mein erster Flug mit Zwischenstop
  5. Mein erster Urlaub wo ich echt Probleme habe herauszufinden wie lange wir jetzt tatsächlich fliegen und was Zeitzonenverschiebungen sind
  6. Mein erster Urlaub (außerhalb von Österreich) alleine mit einer Freundin
  7. Mein erster Urlaub wo ich ein Visum brauche
  8. Mein erster Urlaub im Winter, in den Süden

Und ich freue mich riesig darauf! Und die Urlaubsvorbereitungen haben mich nicht gestresst. Vor allem auch deshalb weil ich Menschen in meinem Umfeld um Hilfe gebeten habe, und mir auch alle geholfen haben. Ich habe aufgehört alles selbst machen zu wollen. Und so bin ich nun hier, in einer mir unbekannten Welt. Die Eindrücke die ich gerade erlebe, werde ich für euch, und mich aufschreiben. Und wenn ich retour bin, habe ich hoffentlich viele tolle Fotos und noch mehr Eindrücke mitgenommen, aus dem angeblichen Tor zum Paradies.

© Libellchen, 2012

Sebastian-Wasserfall

Der 3. Ausflug heuer, war eine Geburtstagsüberraschung für eine ganz liebe Freundin. Wir haben sie morgens abgeholt, gingen mit ihr Frühstücken und anschließend gings ab ins Gebirge. Eigentlich klang es ja nach einer kurzen, einfachen Ausflug, aber ich bin ganz schön ins schnaufen gekommen. Zuerst gings vom Wasserfallwirt zum Sebastian-Wasserfall. Das ging ja noch, war nur eine kurze Strecke. Doch danach gings dann durch den Wald bergauf, auf die Maumauwiese. Insgesamt waren wir 3 Stunden unterwegs. 2 Stunden bergauf, und 1 Stunde bergab, wieder retour.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

© Libellchen, 2011

Auszeit

Es wird Zeit für eine Auszeit. Ich lauf am Limit und will nicht mehr grübeln. Deshalb bin ich erstmal weg. Leg mich mal in die Sonne und lass die Seele baumeln. Zumindest ist das mein Plan 🙂 Ein paar Geschichten hab ich noch nicht veröffentlicht, die werd ich heute noch meiner SM-Gouvernante (Sozial Media :-)) schicken und sie bitten, die letzten Reste im Laufe der nächsten Woche zu veröffentlichen. Da ich aber nicht da bin, werde ich weder eure Blogs lesen, noch Kommentare zu meinen Geschichten beantworten. Ich hoffe ihr habt ne tolle Zeit ohne mich! Mal schauen wann ich wieder retour komme….

LG Euer Libellchen

Leben und leben lassen

Ich bin Steinbock, d.h. ich bin stur, das weiß ich schon ewig.

Ich habe ein definiertes Selbst und ein definiertes Ego, d.h. ich weiß wer ich bin und lebe auch danach, das weiß ich noch nicht so lange.

Aus diesen Gründen bringt es rein gar nichts mir etwas aufzwängen zu wollen.

Menschen verändern sich im Laufe ihres Lebens. Doch in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit, entscheiden sie selbst. Ich habe mich auch verändert. Sehr sogar. Weil ich es wollte. Weil ich gewisse anerzogene Denkweisen einfach nicht behalten wollte.

Ich finde ich hab mich zum Positiven verändert. Habe viele negative Sichtweisen an den Absender retour gegeben.

Weiterlesen