Punkt 9 und 10

Ein Anruf bei meinem alten Vermieter und gleich wieder 2 Punkte erledigt. Zum einen musste ich meine Telefonnummer bekannt geben, zum anderen erfragte ich die Voraussetzungen für einen eigenen Nachmieter. Nicht das ich einen hätte, aber ich habe mir einen beim Universum bestellt – hoffentlich hat es zugehört.

Ich will mehr nämlich das räumen der alten Wohnung ersparen. Sollte sich niemand finden, der meine Möbel will, muss ich nämlich ALLES rausschaffen. Und das ist schon sehr viel Arbeit, auch wenn ich bereits männliche Unterstützung zugesagt bekommen habe. Weiterlesen

Umzug

Gestern sind wir im Büro endlich umgezogen. Meine Stellvertreterin und ich habe nun ein gemeinsames Büro. Und auch wenn es noch gewöhnungsbedürftig ist, so haben wir es uns schon total nett eingerichtet. Ich fühle mich richtig wohl. Trotz allem war der Umzug sehr stressig, da ich eigentlich den Jahresabschluss machen sollte.

Ich hab mich aber nicht beschwert, sondern doppelt so schnell gearbeitet und bin länger im Büro geblieben. Ich hatte zu viel Angst, dass wenn ich jetzt nicht reinbeiße, komme ich nie in mein neues Büro. Und gemeinsam haben wir alles auch recht gut hinbekommen. Wir haben alle zusammen geholfen. Die eine hat geputzt, die andere hat geräumt und die Jungs haben die Möbel aufgestellt, Löcher gebohrt, unsere Glocke montiert, die PC´s angeschlossen und die Telefonleitungen umgeschaltet. Und innerhalb von 4 Stunden war alles erledigt.

Heute haben wir dann die Dekoarbeit gemacht. Poster aufgehängt – von schönen Männern, die Blumen im Büro verteilt und die Schreibtische „eingerichtet“. Und als ich heute nach Hause gegangen bin, hab ich mich total über unser neues Büro gefreut. Alles neu, alles schön und ich hab ein echt gutes Gefühl. So ein großes Büro ist halt ganz was anderes, als so eine kleine Abstellkammer wo ich das letzte halbe Jahr verbracht habe. Weiterlesen