Kürzer

Nicht nur meine Haare, sondern auch meine Röcke werden immer kürzer :-). Die kürzeren Haare waren eine spontane Eingebung. Ich hatte meinen Friseurtermin an einem echt heißen Tag und so beschloss ich spontan ich brauche eine „kühle“ Frisur. Das letzte Mal wo ich sie so kurz hatte, gefiel ich mir gar nicht. Damals schaute ich aus wie ein Pudel. Aber ich habe ja in der Zwischenzeit mehrfach meinen Friseur gewechselt. Und ich liebe meine jetzige Friseurin.

Sie tut was ich will, hält aber mit ihren Ideen nicht hinter dem Berg. Hin und wieder habe ich dann nach ein wenig Nachdenkphase, auch einige ihrer Ideen ausprobiert. Und das Ergebnis war jedes Mal toll. Und so habe ich mittlerweile absolutes Vertrauen in ihr Auge. Weiterlesen

Worte

Wir sollten achtsam bei dem sein, was wir sagen und tun, denn

ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen tiefen Brunnen geworfen wird

die Wogen mögen sich glätten, der Stein aber wird auf dem Grund bleiben.

(Konfuzius)

Dieses Zitat ist mir letztens richtiggehend ins Gesicht gesprungen. Ich wurde Zeit meines Lebens mit Worten verletzt. In meiner Familie gab es keine körperliche Gewalt, „nur“ psychische. Und eines kann ich euch sagen, die Narben der Seele, die man nicht sieht, halten sich verdammt lange. Und nicht jeden „Schlag“ kann man verzeihen. Doch selbst wenn man es verzeihen kann, vergessen wird man es nie.

Ich habe in meinem Leben schon sehr viel verziehen, doch vergessen hab ich es trotzdem nicht. In meinem Brunnen liegen sehr viele Steine rum. Kleine und große. Doch durchwegs alte. In den letzten Jahren kamen nicht wirklich Steine hinzu. Vor allem weil es da diesen einen riesigen Stein gibt. Der ist 16 Jahre alt und war der Auslöser dafür, dass ich beschlossen habe, mich nur mehr auf mich selbst zu verlassen. Es waren die Worte, die mich zutiefst verletzt hatten und die mein Leben am nachhaltigsten veränderten. Weiterlesen