Wohnungssuche III

Das war mal eine Wohnungsbesichtigung. Die Maklerin hat mich gefragt wo man parken darf. Die potentiellen Nachbarn haben während ich auf die Maklerin gewartet habe, sich mächtig über eine Nachzahlung aufgeregt – inklusive der Androhung von 3 Parteien ihre Wohnung verkaufen zu wollen. Die Verkäufer haben vergessen, dass sie einen Termin mit der Maklerin ausgemacht haben. Und die Wohnung hat penetrant nach Tieren gerochen. 2 Möpse, 2 Katzen und ein Hamster auf 70 m² und da sie vergessen hatten, dass Besuch kommt, war noch nicht mal gelüftet!

Die Wohnung selbst wär ja ganz nett. Nur das drum herum ist irgendwie abschreckend. Der erste Eindruck war total schlecht und es ist irgendwie nicht besser geworden. Eigentlich ist die Wohnung ein reines Streichresultat, auch wenn der Balkon ins Grüne raus geht und die Wohnung selbst total ruhig ist. Sobald man vor die Tür geht, herrscht das Chaos. Und wenn ich eine Wohnung kaufe, muss halt auch das drum herum stimmen. Schließlich kostet das ja alles nicht wenig Geld.

Wie auch immer, ich bin trotz allem guter Dinge. Nachdem die Hitzewelle gerade eine Pause macht und ich ein verlängertes Wochenende habe, werde ich wieder vermehrt suchen.

© Libellchen, 2012

Wohnungssuche II

Die Woche hab ich mich entweder nach der Arbeit im See abgekühlt, oder ich war mit Wohnungssuche beschäftigt. Heute hab ich der ersten Maklerin schon abgesagt. Es geht um die Wohnung die ganz in Ordnung war, ohne dass sie mich wirklich begeistert hat. Mittlerweile hab ich eine Wohnung gesehen, die mich richtig umgehauen hat. Und ich könnte sie mir leisten. Natürlich bräuchte ich einen Kredit, aber die Raten wären kein wirkliches Problem. Natürlich wäre Geld dann mehr Thema als jetzt, stellt sich also die Frage, ob ich bereit bin, für die Wohnung mein ungezwungenes Leben aufzugeben.

Im Moment mache ich mir um Geld nicht wirklich Gedanken. Mir bleibt jeden Monat genug über, dass ich sogar meinen Sri Lanka Urlaub ohne lange zu sparen, einfach von der Portokasse bezahlen konnte. Das würde sich mit der neuen Wohnung ändern. Aber wie gesagt, die Wohnung ist toll. Als ich nach der Besichtigung nach Hause gefahren bin, hab ich überlegt was ich will. Und ich konnte mir nicht mehr vorstellen, in der ersten Wohnung zu leben. So schön sie war, so verblasste sie neben der anderen Wohnung. Und so hab ich die erste Wohnung gleich mal abgesagt. Was auch immer noch so auf mich zukommt, mein Bauch hat sich klar gegen die erste Wohnung geäußert.

Und die nächste Wohnung schau ich mir heute an. Mal schauen was da auf mich zukommt. Am Wochenende hab ich auf jeden Fall vor zu wandern und/oder zu schwimmen. Mal schauen auf was ich Lust bekomme. Hauptsache das schöne Wetter ausnutzen! In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

© Libellchen, 2012