Wenn du es eilig hast…

…gehe langsam!

Ein Zitat aus Japan? China? Konfuzius?

Eigentlich egal wer es gesagt hat. Ich mag das Zitat und versuche immer öfter es auch zu leben! Wenn ich früher Stress hatte – beim Aufwachen der erste Gedanke schon bei den Arbeitsbergen lag – dann quälte ich mich sofort aus dem Bett und stürmte ins Büro. Dabei fühlte sich das oftmals gar nicht als Stress an. Arbeit, auch viel Arbeit, macht mir nichts. Ich arbeite gerne Berge ab. Doch ich wurde auch älter und immer nur abarbeiten ist mit heute halt zu wenig…. Weiterlesen

Emotionen

Als ich mich mit der Human Design Matrix auseinandergesetzt habe, habe ich das häppchenweise getan. Ich hatte zwar die komplette Auswertung, doch ich beschäftigte mich mit einem Zentrum nach dem anderen. Begonnen hab ich wie bereits geschrieben mit dem Generator- und dem Wurzelzentrum. Das nächste welches mir ins Auge gesprungen ist, war das offene Emotionalzentrum und die dazugehörige Erklärung. Bei offenen Zentren ist man relativ flexibel und dadurch kann man sie positiv oder negativ nutzen. Mir war sofort klar, dass ich es jahrzehntelang negativ gelebt hatte.

Mit einem offenen Emotionalzentrum kann man spüren wie es den Menschen in der Umgebung geht. Man merkt sofort ob ein „Mir geht´s gut“ echt ist oder nur Fassade. Natürlich kann man damit auch Lügen entdecken. Wenn man angelogen wird, und das Gegenüber fühlt sich damit nicht wohl, spürt man das genauso, wie wenn sich jemand zu einem hingezogen fühlt. Damit könnte man viel Positives anfangen. Man kann Menschen helfen, für sie da sein wenn sie einen brauchen, auch wenn sie es nicht sagen. Man kann sich die Freunde „rauspicken“ die es wirklich ehrlich mit einem meinen. Weiterlesen