Installateur

Kurz vor Weihnachten habe ich den Anwartschaftsvertrag für meine neune Wohnung unterschrieben. Der Verkäufer meinte damals, sobald die Professionistenliste verfügbar ist, will er sie mir zuschicken. Dabei geht es natürlich um Sonderwünsche. Für die Standardwohnung brauche ich mit niemand zu sprechen, aber wer will schon den Standard? 🙂

Also ich hab bei der Besichtigung der Musterwohnung schon die ersten Kleinigkeiten gesehen, die ich anders haben will. Und alle 3 Änderungen die mir regelrecht ins Auge gesprungen sind, haben den Installateur betroffen. Ich brauche kein Pissoir, kein Bidet und im Badezimmer keine 2 Waschbecken nebeneinander.

Am letzten Arbeitstag vor Weihnachten fand ich dann ein Schreiben in meiner Post, dass ich bis Ende Jänner schriftlich melden soll, was ich für Änderungswünsche an den Installateur habe. In dem Schreiben stand auch so schön „Wie sie bereits wissen, sind wir für die Installationsarbeiten bei dem Wohnprojekt….. zuständig“. Ach ja, ich wusste das? Vorher zwar nicht, aber mit diesem Schreiben schon. Weiterlesen

Schwarzmalerei

Ich kenne mehrere „Arten“ von Schwarzmalern. Jene die keine Möglichkeit kennen, Dinge positiv zu sehen und jene die aus Angst immer vom schlimmsten ausgehen. Und es gibt auch mehrere Möglichkeiten wie Schwarzmaler ihre Botschaft verkünden. Da gibt es jene die einen eindringlich warnen, jene die panisch reagieren und jene die es versuchen lustig rüber zu bringen.

Meine Großeltern gehören in die erste Gruppe, eine Bekannte in die zweite und Vater in dritte. Doch egal wie, Schwarzmalerei kommt bei mir mittlerweile nicht mehr wirklich an – Gott sei Dank! Es gab Zeiten da konnte man mich ganz leicht fertig machen indem man mir die Worst Case Variante immer wieder vor Augen hielt. Meine Großeltern haben mich so erzogen. Und so habe ich mir nie etwas gebrochen, weil ich mich als Kind auch nie getraut hatte auf einen Baum zu klettern – oder irgendetwas anderes zu tun. Weiterlesen