Netzwerken

Ich bin ja eigentlich keine allzu gute Netzwerkerin, weil ich mich nicht verstellen kann. Wenn ich jemand mag, halte ich Kontakt. Wenn ich jemand nicht mag, vermeide ich Kontakt. Mit jemand in Kontakt zu bleiben, den ich eigentlich nicht mag, nur weil er oder sie mal „nützlich“ sein könnte, schaffe ich einfach nicht.

Netzwerken ist im öffentlichen Dienst aber sehr wichtig. Vor allem wenn mal wieder Umorganisation ansteht! Was bei uns ja ca. alle fünf Jahre ist. Jetzt geht es mal wieder richtig los und alle rufen ihre Netzwerke an.

Wobei ich meine wichtigste Option schon vor zwei Wochen angerufen habe. Allerdings nur um zu plaudern. Lange hatte sie nicht Zeit, aber fünf Minuten zwackte sie für ein Gespräch mit mir ab. Wir tauschten uns aus, hatten fünf gut Minuten miteinander. Sollte die Option „zurück zur alten Dienststelle“ bei mir auftauchen, werde ich sie wieder anrufen. Und sie wird es verstehen und mir wenn möglich helfen. Sie wollte nämlich auch unbedingt weg. Wegen teilweise den selben Leuten und teilweise anderen. Doch sie versteht mich und sitzt von allen Menschen die ich kenne und mag, am nähesten beim Minister.

Einen anderen Kontakt und seine Frau habe ich am Dienstag zu Hause besucht. Wir kennen und mögen uns seit 10 Jahren und haben auch immer Kontakt gehalten. Als er krank wurde habe ich mir immer alles angehört und versucht ihn aufzubauen. Unsere Verabredung haben wir ausgemacht bevor klar wurde dass die Umorganisation jetzt wirklich los geht. Er selbst könnte mir zwar jobmäßig eher weniger helfen, aber möglicherweise seine Schwester, die eine Abteilung leitet die für mich interessant wäre.

Also eigentlich habe ich mich bei meinen Netzwerken erst vor kurzem gemeldet, ohne sie als Netzwerke zu nutzen. So mache ich das…

Mein Kollege ist jetzt diese Woche auch draufgekommen dass er möglicherweise seine Netzwerke brauchen könnte. Also hat er einen ehemaligen Kollegen angerufen der auch in der Nähe zum Minister sitzt. Im Gegensatz zu mir, dürfte er sich bei dem Kollegen aber schon länger nicht gemeldet haben…. Und wurde von ihm auch abgewimmelt. Keine Zeit für einen Kaffee! Natürlich sucht er jetzt Ausreden warum der Kollege keine Zeit hat. Ich denke es liegt vielleicht einfach daran, dass er sich nicht ausnutzen lassen will…..

Netzwerken will halt auch gelernt sein. Und ein wenig soziale Kompetenz ist dabei auch enorm hilfreich! Blöd für meinen Kollegen, dass er davon leider keine Ahnung hat….

© Libellchen, 2019

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s