Unreflektiert

Menschen die an allem was ihnen widerfährt die Schuld bei anderen suchen und natürlich auch finden, nerven mich total. Früher dachte ich diese Menschen seien dumm, aber das stimmt nur bedingt. Auch intelligente Menschen können das recht gut. Wobei bei jenen die mir spontan einfallen, mangelt es den meisten schon auch an Intelligenz.

Ich neigte ja dazu, bei allem was mir widerfahren ist in meinem Leben, die Schuld ausschließlich bei mir zu suchen – auch ein Blödsinn. Aber ich bin ja lernfähig. Es gibt Dinge, die passieren einfach, ohne dass jemand Schuld hat. Zum Beispiel eine Krankheit. Dafür kann zwar niemand etwas, aber sie ist trotzdem da. Mir ging es auch oft schon schlecht wegen anderen Menschen, die dafür gar nichts konnten. Wenn ich mich in jemand verliebe, der die Gefühle nicht erwidert, geht es mir schlecht, aber es ist niemand Schuld. So ist nun mal das Leben. Es gibt Hochs und Tiefs und es kommt auf uns darauf an, was wir daraus machen.

Ich war mal in Facebook mit einem Uralt-Bekannten befreundet. Wir kennen uns schon aus der Zeit wo wir Kinder waren. Zumindest kannte ich ihn, er konnte sich an mich nicht mehr erinnern, hat aber meine Freundschaftsanfrage trotzdem beantwortet. Als ich herausfand dass er keine Ahnung hatte wer ich bin, obwohl ich in seiner schwersten Zeit für ihn da war, hab ich die „Freundschaft“ auch beendet. Aber in der Zeit wo wir „befreundet“ waren konnte ich sein Leben sehr gut mitbekommen. Es war immer dasselbe. Er verliebte sich. War auf Wolke 7. Dann passierte etwas. Sie war nicht immer erreichbar. Er wurde eifersüchtig. Begann sie auf Facebook, vor allen, zur Rede zu stellen. Sie beendete die Beziehung. Sein Status war wieder Single.

In den paar Monaten wo ich sein Leben beobachten konnte, passierte das 10 Mal! Für ihn war es immer die große Liebe. Große Liebesschwüre inklusive. Und wenn dann Schluss war, war immer „Sie“ schuld. Ich glaube ich war in meinem ganzen Leben noch keine 10 Mal verliebt! Auf die Idee dass es vielleicht, möglicherweise etwas mit ihm und seinem Verhalten zu tun haben könnte, kam er einfach nicht. Er war der Arme. Immer. Wie meine Großmutter. Wieso verfolgen mich diese unreflektierten Menschen eigentlich so?

Ich bin ja mittlerweile ein Freund von Ursache und Wirkung. Ich treffe eine Entscheidung und das erzeugt eine Wirkung in meinem Leben. Dazu kommen Schicksalschläge für die keiner was kann. An uns liegt es, was wir daraus machen. Wir können unser Leben lang auf der Suche nach den Schuldigen verbringen, oder wir packen das Leben an. Rappeln uns auf, putzen den Staub ab und gehen weiter.

Ich musste 30 Jahre werden um das zu erkennen. Doch ich habe es erkannt. Meine Großmutter wird das nicht mehr lernen. Sie hat ihr Leben damit verbracht, die Schuldigen zu suchen und auch zu finden. Ich habe 30 Jahre versucht herauszufinden was ich angestellt hatte um etwas „verdient“ zu haben. Da ich die Schuld immer bei mir suchte, verharrte ich jahrzehntelang in Selbstzweifeln. Ich musste einfach ein schlechter Mensch sein, so viel Schmerz wie ich erfahren hatte, musste ich etwas verbrochen haben.

Mittlerweile versuche ich aus Verletzungen zu lernen, mich weiter zu entwickeln. Es funktioniert zwar nicht immer, aber immer öfter. Und ja mehr ich das kann und lebe, desto mehr nerven mich total unreflektierte Menschen auf der Suche nach dem Schuldigen. Ich würde sie oft gern schütteln und einfach anschreien „Wenn du das tust was du immer tust, wirst du das bekommen was du immer bekommen hast. Willst du etwas anderes bekommen, tu was anderes!“

© Libellchen, 2013

2 Kommentare zu “Unreflektiert

  1. Das ist ein wunderbarer Text; ich schließe mich den meisten Deiner Worte uneingeschränkt und gern an. Wenn wenigstens jeder des Gedankengangs „Ursache und Wirkung“ mächtig wäre, hätte die Menschheit schon unglaublich viel gewonnen. Auch gern genommen „Aktion und Reaktion“. Ebenfalls so ein Ding, das in manche Köpfe einfach nicht rein geht. Und wieder ist das Geplärre groß, wenn auf ewig gleiche Aktionen die ewig gleichen Reaktionen erfolgen. Dann wird auch gern die Opferkarte ausgespielt … arm, alt, unverstanden und vor allem natürlich unschuldig. Immer, egal was den erwartungsgemäßen Reaktionen an immer gleichen Aktionen voran gegangen ist.

    Ach ja … schön, dass Du schon alles so lesenswert und ausführlich geschrieben hast. Dann brauche ich es nicht zu tun! ;o)

    Einen voll und ganz verständlichen Tag wünsche ich Dir! ☼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s