Und jährlich grüßt das Murmeltier….

Alles was ich mir jetzt vorgenommen habe, hatte ich auch schon alles vor einem Jahr beschlossen. Meinem Blog sei Dank kann ich es ja jederzeit nachlesen. Was sagt mir das jetzt? Dass es schwerer ist alte Verhaltensweisen aufzubrechen als ich dachte? Eigentlich nicht, ich dachte nämlich nie, dass es einfach ist.

Nichts desto trotz bin ich jetzt an demselben Punkt wo ich schon vor einem Jahr war. Oder auch nicht. Damals war das Ergebnis nämlich wie ich lerne damit zu leben. Diesmal habe ich beschlossen, dass ich die Situation ändern werde. Ich weiß nicht wann, ich weiß nicht wie. Aber ich werde in dieser Dienststelle nicht alt werden. So gesehen hat sich etwas verändert. Wenn ich vor habe wo noch Jahrzehnte zu verbringen, dann gehe ich ganz anders an die Sache ran, als wenn ich alles auf eine Karte setze, da ich mich sowieso in einem Jahr verabschieden werde.

Im täglichen Dienst kam mir meine Harmoniesucht immer wieder in die Quere. Wenn man davon ausgeht noch bis zu 30 Jahren mit den Menschen verbringen zu müssen, geht man ganz anders mit ihnen um, als wenn man vorhat sie sich nur noch ein 1 Jahr zu „gönnen“. Im Zweifelsfall habe ich im letzten Jahr also doch immer wieder nachgegeben. Schließlich musste ich mir ja nichts beweisen. Doch je mehr ich mir gefallen lies, desto mehr sind sie auf meinen Gefühlen herumgetrampelt. Da beschwere ich mich über die mangelnden Konsequenzen vom Dienstgeber, wenn ich noch nicht mal selbst welche setze.

Schätze das war jetzt der Therapiedurchbruch. Ich liebe meine Selbsttherapien. Wenn ich lange genug schreibe, komme ich immer wieder auf einen Lösungsansatz. Jetzt kann ich wieder gesund werden. Jetzt bin ich emotional wieder gerüstet fürs Büro.

Übrigens ist es jetzt Freitag 13 Uhr. Seit Mittwoch bin ich in Krankenstand. 3 Tage grübeln, schreiben, schlafen, grübeln, schreiben, schlafen,…. Den ersten Blogbeitrag schrieb ich am Mittwochmorgen – „Respekt“ – seitdem habe ich nicht aufgehört.

Da ich euch aber nicht überfordern wollte, habe ich die Blogbeitrage täglich und nicht stündlich veröffentlicht. 🙂

Hoffe ich habe euch nicht zu viel verwirrt mit dem Einblick in meine Seele. Danke fürs dabei sein.

© Libellchen, 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s