Sensibel

Lange Jahre habe ich damit gehadert, warum mir Menschen oftmals mit dem Allerwertesten voran ins Gesicht springen. Wenn jemand ein Problem mit mir hat, dann wird das in den seltensten Fällen ruhig vorgetragen, sondern ich bin es gewöhnt, immer gleich beschuldigt und beschimpft zu werden. Ich hatte sogar mal eine Freundin die mir auf einem Fest, vor dem ganzen Ort eine klatschende Ohrfeige verpasste, ohne das ich auch nur annähernd eine Ahnung hatte warum. Und es tat jedes Mal sehr weh. Ich bin nämlich eigentlich total sensibel, auch wenn mein Umfeld das offensichtlich nicht wahr nimmt.

Alle halten mich für taff, hart, stark, dominant,… Dabei bin ich total sensibel. Und was noch schlimmer ist – harmoniesüchtig. Seit ich die Human Design Matrix kenne, weiß ich worin mein Problem liegt. Die Menschen nehmen mein definiertes Egozentrum wahr und rebellieren gegen mich, noch bevor ich überhaupt etwas gesagt oder getan habe. Sie wollen mir beweisen, dass sie ihren Willen durchsetzen, auch wenn ich mich gar nicht mit ihnen messen will. Und dazu kommt noch meine Harmoniesucht. Ich habe mir also immer alles gefallen lassen. Sie haben mich zwar verletzt, aber ich habe mich nicht dafür revanchiert. Dafür habe ich eine dicke fette Mauer aufgebaut, wo niemand durch kommt.

Irgendwann habe ich aber die Mauer eingerissen, da mich das einsperren meiner Emotionen zu einem unglücklichen und depressiven Menschen gemacht hat. Jetzt ist die Mauer also weg. Und ich habe begonnen meine Mitte zu suchen um in Extremsituationen ruhig bleiben zu können. Das ging auch eine zeitlang gut. Doch die Menschen haben natürlich nicht aufgehört, gegen mich anzukämpfen. Und jetzt ist halt der Punkt erreicht wo ich einfach nicht mehr kann.

Ich habe es satt als emotionaler Sandsack für alle herhalten zu müssen. Doch ich weiß nicht was ich jetzt tun soll. Die Mauer will ich nicht wieder aufbauen, aber was ist die Lösung? Gegen zurückschlagen spricht meine Harmoniesucht. Allerdings habe ich auch nicht vor, weiter auf meinen Gefühlen herumtrampeln zu lassen. Egal ob es Kollegen, Mitarbeiter oder Freunde sind. Ich habe keine Lust mehr auch die andere Wange hinzuhalten. Vor allem weil es mir ja wirklich weh tut, wenn man mich angreift.

Ich habe schon als Kind unter Mobbing gelitten. Von der ersten Klasse Hauptschule bis zur Matura war ich in der Schule ständig Mobbing ausgesetzt. Jungs die mich geschlagen haben, Mädchen die mich ausgelacht haben, Karikaturen von mir aufgehängt in der Klasse, Beschimpfungen, Gerede, Gerüchte,…. Ich hab alles weggesteckt. Sogar im Büro war ich schon mal Mobbingopfer – bis zu meiner Kündigung. Mobbing ist zwar kein Thema mehr, aber das ständige auf mir rumgehacke, inklusive Verbreitung von falschen Gerüchten, zehrt mal wieder an meinen Nerven.

Und ich weiß mal wieder nicht, wie ich mich dagegen wehren soll. Ich versuche mich zu erklären, doch die Leute hören mir nicht zu. Sie haben eine vorgefertigte Meinung von mir, und da lassen sie auch nicht mit sich reden.

Ich versuche immer auch andere Seiten zu sehen, andere Meinungen zu akzeptieren, doch diese Großzügigkeit wird mir leider nicht zuteil. Mein Fremdbild ist sch…. und ich kann nichts dagegen tun. Ich kann nicht ändern wie ich auf andere wirke, ich kann nur lernen damit umzugehen. Nur wie?

© Libellchen, 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s