Schweinehund

Vor 5 Jahren: Das Wetter ist schön, da sollte ich ein wenig rausgehen. Ja, aber wohin? In den Park? Wer weiß wer da noch aller ist! Hab ich da überhaupt einen Platz? Oder sind alle Bankerl belegt? Was wenn ich keinen Platz habe? Dann muss ich wieder umdrehen! Was denken sich dann die Menschen die dort sind? Die schauen mich dann sicher komisch an. Ich bleibe besser zu Hause.

Heute: Das Wetter ist schön, ich will raus. Kleidung anziehen, Schlapfen anziehen, I-Pod, Buch und ab geht’s….

Ich hab meinen inneren Schweinehund jetzt geortet. Er sitzt in meinem Kopf und redete mir meine Bauchideen aus. Zumindest früher. Mittlerweile lasse ich ihm einfach keine Zeit mehr dafür. Ich habe Lust rauszugehen und tue es bevor mein Kopf mir Argumente bringen kann, warum ich es besser nicht tun sollte.

Er ist immer noch da, ich habs in meinem Urlaub wieder mal gemerkt. Ich wollte raus und fast hätte ich es nicht getan, weil mein Kopf mir unzählige Gegenargumente gebracht hat. Allerdings war dann meine Fitbit-Statisik ein Argument, dass ihn zum Schweigen gebracht hat. Seit Anfang November bin ich ja brav am trainieren. Jeden Tag mindestens 12.000 Schritte. Und wenn das Wetter schön ist, kann ich das ganze in der freien Natur absolvieren.

Meine Ausflüge bringen mir ja mehrere Dinge:

1. Meine täglichen Schritte
2. Fotos für meinen Blog
3. Frische Luft und wenn ich Glück habe Sonnenschein

Mein Schweinehund kann mir aber nur eines nach dem anderen ausreden. Als er – mein Kopf – sich also darauf konzentrierte mir auszureden rauszugehen weil das Wetter nicht ganz so schön war, hat das Argument, ich brauch sowieso meine Schritte also gezogen. Und so bin ich auch weiterhin brav am Abzeichen sammeln.

© Libellchen, 2013

5 Kommentare zu “Schweinehund

  1. „Schlapfen“ hihi, das hatte ich total vergessen! Muss ich im August in Österreich unbedingt anbringen 😀 Ansonsten: toll! Stelle auch gerade fest, wie gut – und einfach – es ist, Dinge einfach zu tun! Am Sonntag bin ich einfach alleine an einen Ort gefahren, an dem ich noch nie war. Das wäre früher nie passiert! Also, der Schweinehund muss auch einfach mal parieren. Weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s