Split, Umsicht, Sex und Manipulation

Ich habe mich also mit meinem Profil und meinen Zentren gemäß HDM auseinandergesetzt. Doch da gibt es noch so unendlich viel mehr. Ich hab bisher – in 5 Jahren – nur an der Oberfläche gekratzt. Und doch hat es mich sehr weiter gebracht. Zu meinem Profil gehört auch noch eine „Kleinigkeit“. Ich habe einen Split. Ich habe 4 definierte Zentren wobei immer nur 2 miteinander verbunden sind. Menschen mit einem einfachen Split – es gibt auch Mehrfachsplits – sind ihr Leben lang auf der Suche nach Menschen, die ihnen ihren Split verbinden. Doch wenn sie solche Menschen finden, können sie in einer Abhängigkeit landen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es gibt Menschen bei denen fühle ich mich wohler als bei anderen. Und von diesen Menschen lasse ich mir auch mehr gefallen. Ich hatte schon mindestens 2 Menschen in meinem Leben, die mir meinen Split verbunden haben, und ich hab ihnen immer alles durchgehen lassen – auch wenn sie mich verletzt haben. Anderen Menschen lasse ich so ein Verhalten nicht durchgehen. Früher war ich auch immer auf der Suche nach einem Partner. Ich fühlte mich nie wirklich ganz, und meinte ein Mann an meiner Seite könnte die Lösung des Problems sein. Doch einen Split können auch Freunde schließen. Dazu braucht es keinen Partner. Und auch wenn niemand den Split schließt, kann man lernen damit zu leben. So habe ich es gemacht.

Was gibt es noch? Ein paar Kleinigkeiten hab ich mir noch angeschaut. Ich habe unter anderem das Tor Umsicht definiert. Für mich ist es ganz normal, immer das große ganze im Blick zu behalten. Wenn ich versuche im Büro etwas umzusetzen, versuche ich alle möglichen Konsequenzen zu bedenken. Andere Menschen sind da nicht so. Die tun einfach und wundern sich dann, warum gewisse Folgeerscheinungen auftreten, die von vornherein auf der Hand lagen, zumindest für umsichtige Menschen. Ich hab mich jahrelang gewundert wie Menschen so kurzsichtig sein können. Seit ich weiß dass es ein Tor ist, dass gewisse Menschen definiert haben, aber halt nicht alle, wundere ich mich nicht nur nicht mehr, sondern ich werfe den Menschen auch ihre Kursichtigkeit nicht mehr vor.

Den Sexkanal hab ich mir natürlich auch angeschaut. Ich gehöre zu den Menschen die allzeit bereit sind, allerdings nur für jene, die mich reizen. Auch dass es hier 4 verschieden Arten gibt, hat mir einiges über das unterschiedliche Sexleben in den verschiedenen Beziehungen erklärt. Neben meinem Typ, gibt es noch den Typ allzeit bereit – egal mit wem, den Typ Sex gibt es nur wann und wo ich will, und Typ für den Sex einfach nicht wichtig ist.

Der für mich wichtigste Kanal ist allerdings ein elektromagnetischer. Es gibt Dinge die sind uns bewusst und andere sind uns unbewusst bekannt. Und dann gibt es Zentren und Kanäle die sich nur durch die Verbindung von bewusst und unbewusst ergeben – das nennt man elektromagnetisch. 2 meiner 4 definierten Zentren entstehen erst durch diese elektromagnetische Verbindung. Es ist der sogenannte 44/26-Kanal, besser bekannt als Manipulationskanal. Er verbindet mein Milzzentrum mit dem Egozentrum. Wenn man diesen Kanal sein eigen nennt, kann man alles erreichen, wenn man dass sagt was man sich denkt. Das ist jetzt natürlich sehr vereinfacht ausgedrückt. Doch so habe ich es mir am besten gemerkt. Meine Milz weiß was gut ist für mich und mein Egozentrum beinhaltet meinen starken Willen. Dass heißt wenn ich etwas will, weiß meine Milz genau was zu tun ist, und der Kanal dazwischen legt mir die richtigen Worte sozusagen in den Mund.

Natürlich habe ich diese Worte niemals ausgesprochen. Ich habe Zeit meines Lebens Dinge hinuntergeschluckt, die von meiner Erziehung her, mir nicht zustanden zu sagen. Was ich will zum Beispiel. Ich wollte schon so oft etwas sagen, was ich will, doch ich konnte es nicht. Und das liegt nicht nur an meinem offenen Kommunikationszentrum. Als Kind wurde mir eingebläut nichts wollen zu dürfen. Und das abzugewöhnen war echt schwer. Doch mittlerweile bekomme ich das immer öfter hin. Mir liegt etwas auf der Zunge und statt die Worte hinunterzuschlucken, spreche ich sie einfach aus. Und ich habe es bisher noch nicht bereut.

Mir hat mir HDM sehr geholfen, obwohl ich mich nur mit einem Bruchteil beschäftigt habe. Es gibt da noch so unendlich viel mehr. Doch für meine Zwecke reicht es erstmal. Für mich war wichtig zu sehen, warum mich mein Umfeld anders sieht, als ich mich selber. Meine Stärken und Schwächen zu erkennen. Und toleranter meiner Umwelt gegenüber zu werden. Seit ich mich nicht mehr über meine Mitmenschen aufrege, ist mein Leben sehr viel entspannter geworden. Ich habe gelernt meine Stärken zu leben und meine Schwächen in den Griff zu bekommen. Jemand wie ich, der nur 4 von 9 Zentren definiert hat, hat viele Herausforderungen im Leben. Ich habe gelernt damit umzugehen und deshalb bin ich ein Fan dieses Tools. Und weil ich ein Fan bin, habe ich auch eine Geschichte darüber geschrieben, falls es euch interessiert – hier geht’s lang. Und falls jemand von euch gespannt ist, wo eure Stärken und Schwächen liegen, bzw. wie euch eure Umwelt wahr nimmt – geht’s hier lang.

© Libellchen, 2012

Ein Kommentar zu “Split, Umsicht, Sex und Manipulation

  1. Pingback: Vertrauen statt Panik | Libellchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s